10 Tipps gegen Aufschieberitis

Aufschieben kann nützlich sein

Mor­gen, mor­gen, nur nicht heu­te, sagen alle …“.
Na, Sie wis­sen schon.
Schön ist anders, denn ‚eigent­lich‘ möch­te und müss­te man drin­gend vor­an­kom­men.

Auf­schie­be­ri­tis kann aber auch ihr Gutes haben und sogar sehr nütz­lich sein: Beim Anlauf­neh­men und fürs stra­te­gi­sche Den­ken beispielsweise.

Wei­ter­le­sen

Aufschieben für Profis: Noch mehr Tipps bei Aufschieberitis

Wie man Aufschieben für sich nutzen kann



Oft sind es nicht “Faul­heit” und der viel zitier­te “inne­re Schwei­ne­hund”, die uns am Los­le­gen hin­dern, son­dern unse­re eige­nen Ansprü­che.

Was man tun kann, wenn es gera­de bei einem beson­ders wich­ti­gen Pro­jekt hakt und klemmt:

Wei­ter­le­sen