Ihr Flüchtlinge! Flucht und Vertreibung 1944 – 1950

Bild 146-1976-072-09, Ostpreußen, Flüchtlingtreck“ von Bundesarchiv

Von ‚Willkommens-Kultur‘ konnte keine Rede sein als sich in den Jahren zwischen 1944 und 1950 rund 12 Millionen Deutsche und Deutschstämmige aus Ostpreußen, Pommern, Schlesien und dem Sudetenland auf die Flucht Richtung Westen machten oder vertrieben wurden. In den Augen vieler Einheimischer waren sie die „Polacken“, die ihnen das Wenige, das sie nach dem verlorenen Krieg noch hatten, wegnehmen wollten. Heute halten Wirtschaftshistoriker den „Braingain“, also den Gewinn an Talenten durch die Flüchtlingswelle, für eine der wichtigsten Grundlagen des in den 1950er Jahren einsetzenden „Wirtschaftswunders“ – wichtiger als Marshall-Plan und Ludwig Erhard. Weiterlesen

Kleine Schwester, großer Bruder: Geschwisterkonstellationen

Kleine Schwester großer Bruder Geschwisterkonstellationen

Geschwister sind die Menschen, mit denen wir die längste Beziehung unseres Lebens führen.
Egal, ob wir ewige Rivalität oder immerwährende Liebe pflegen, nicht nur der Charakter unserer Geschwis-terbeziehung, sondern auch der Platz in der Geschwister-Reihenfolge ist von Bedeutung.

Weiterlesen

Das Genovese-Syndrom: Zuschauen kann töten

Im März 1964 wird eine junge Amerikanerin mitten in einem Wohnviertel des New Yorker Stadteils Queens brutal überfallen und ermordet. Wie die Polizei später ermittelte, hätte Catherine Susan – „Kitty“ – Genovese überleben können, vorausgesetzt, einer der 38 Zeugen des Überfalls hätte eingegriffen und wenigstens die Polizei gerufen.

Weiterlesen

11 Tipps, die Sie beim biografischen Schreiben beachten sollten

Frag Opa Geschenkbuch Biografie schreiben leicht gemacht„Publish or Perish“ – schreib’ oder verschwinde – ist ursprünglich eine alte Universitäts-Weisheit, die mehr und mehr für alle gilt. Es reicht nicht mehr aus, die geerbten Fotoalben und Stammbücher zu hegen und zu pflegen, denn ihr Inhalt wird für nachfolgende Generationen sinnlos, wenn das Wissen dazu verloren gegangen ist.
Weiterlesen

Da röhrt der Hirsch. Über die unmögliche Kommunikation zwischen Männern und Frauen

Puppchen_Du_bist_mein_Augenstern_Agentur für BildbiographienVor rund 200.000 Jahren war es noch nicht abzusehen, dass sich Männchen und Weibchen der Gattung Homo sapiens außer Feuerstelle und Höhle auch Chefetagen und Haushalt teilen würden. Die Evolution tickt manchmal erschreckend langsam, und so folgt der Dialog zwischen Männern und Frauen heute immer noch den gleichen archaischen Grund-prinzipien, die auch in der restlichen Tierwelt gelten.
Für ein bisschen Know-how und gute Manieren müssen wir schon selbst sorgen, egal welchem Geschlecht wir angehören.
Weiterlesen

Die Vermessung des Glücks

individuelle Grußkarte aus FamilienfotosKann man Glück messen? Einerseits sind Glücksdefinitionen so unter- schiedlich wie die Menschen selbst, andererseits gibt es viele Hinweise darauf, dass „Glück“ nach sehr ähnlichen Mustern „funktioniert“. Der jetzt veröffentlichte „European Social Survey“ wagt den mutigen Versuch, Glück in Zahlen zu packen und liefert neue Erkenntnisse, was uns im Leben glücklich und zufrieden macht. Oder machen könnte.

Weiterlesen

Opas Krieg

Von Christian Mack

Opas Krieg_1Heute, für ein Menschenleben unendlich lange erscheinende 100 Jahre später, findet der Erste Weltkrieg zum „Jubiläum” wieder Beachtung. Dabei gibt es ein Problem: Die Lebenswelt der Menschen vor 100 Jahren ist uns fremd geworden. Und somit auch die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts” (George F. Kennan). Der Zweite Weltkrieg scheint uns dagegen lebendig: An Hollywoodfilmen oder Fernsehdokumentationen zum Thema herrscht kein Mangel, ebenso wenig an Zeitzeugen. Mit dem Ersten Weltkrieg sieht es da etwas anders aus: Wie war das damals?

Weiterlesen

Vom It-Girl zur Walküre

Bundesarchiv Bild 102-10460, Adolf Hitler, Rednerposen“

Unity Valkyrie Mitford ist in den 1930er Jahren eines der angesagtesten „It-Girls“ der feinen Londoner Gesellschaft, verwandt mit jedem, der in Großbritannien Rang und Namen hat. Sie ist schön, exzentrisch und wild, wird dann aber zur glühenden Faschistin und fasst den Plan, Adolf Hitler kennen zu lernen. Der Plan gelingt, doch Hitlers „Gunst“ stürzt auch sie – wie viele andere — ins Verderben. Weiterlesen

Wurzeln und Flügel

kids„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ Goethe. Wer sonst?
Der Dichterfürst hatte es gut, denn zu seiner Zeit waren die Flügel und Wurzeln noch relativ klar zu definieren. Und heute?
Gelten „Hollister“, „Abercrombie & Fitch“ und „Superdry“ als Wurzeln oder als Flügel? Oder war da noch was?
Die Familienforscher ist ein mutiges neues Projekt, das Kindern und Jugendlichen einen Weg zu ganz anderen Wurzeln zeigt: zu ihren eigenen.
Und die verleihen bekanntlich Flügel.

Weiterlesen